You are here: Home Neophyten GIS

Neophyten GIS

Ein Neophyten GIS dient der Lokalisierung invasiver Neophyten. Nur wenn man weiß wo sich der Feind befindet, kann man ihn auch zielgerecht bekämpfen bzw. eindämmen. Eine Kartographierung ermöglicht erst ein wirksames Neophyten Management, samt Überwachung der bereits bereinigten Flächen, um eine Wiederansiedlung gebietsfremder Pflanzen bereits im Ansatz bekämpfen zu können.

Neophyten Map

Beispiel Neophyten GIS Karte

Eine Meldestelle für Neophyten Funde und die Möglichkeit  für Privatpersonen diese selbst in das Neophyten GIS einzutragen wäre eine sinnvolle Option um  an aktuelle Daten wie Standorte und Ausbreitung zu kommen, um diese in Zukunft auch verfolgen zu können. So könn(t)en auf relativ einfache und effektive Weise neue Bestände eingetragen und Bekämpfungs- und Management Strategien überprüft und ggf. korrigiert und an das jeweilige Habitat und den Neophyt angepasst werden. Da in diese Richtung leider so gut wie gar nicht geschieht, bietet neophyten-alarm die Möglichkeit aktuelle Neophyten Funde bekannt zugeben. Diese werden dann in das interaktive Neophyten-GIS eingetragen und können von jeder Person/Behörde eingesehen werden.

 

Mit Unterstützung derer, die sich in der Natur bewegen, einen Neophyten finden und den Fundort bekannt geben, kann eine interaktives Neophyten GIS aufgebaut und betrieben werden. Je mehr Daten zu Fundorten von Neophyten und deren Ausbreitung bekannt sind, desto besser wird in Zukunft der Überblick über die Neophytenbestände sein, und desto wirksamer wird man die invasiven Neophyten auch handhaben und bekämpfen können.

Mitmachen lohnt sich, den schließlich geht ja um die Natur direkt vor unserer Haustüre, unseren Urlaubsort, dem Schulort der Kinder…usw. usf.

Meldungen zu Standorten von invasiven Neophyten bitte hier hinterlassen! Wir danken für die Mitarbeit!

Als Vorbild für die restlichen EU-Staaten kann wieder mal die Schweiz dienen, die in der Bekämpfung invasiver Neophyten z.B. mit einer eigenen Verbreitungskarte(NEOPHYTEN WEBGIS) begonnen hat.

Ein Ansatz für ein Europa übergreifendes Neophyten GIS aus Österreich.

KML-LogoFullscreen-LogoQR-code-logoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
Fundstellen invasive Neophyten 2014

Karte wird geladen - bitte warten...

Fundstelle Riesenbärenklau, Herkulesstaude: 46.542451, 14.064431
Fundstelle Indisches Drüsiges Springkraut: 46.546436, 14.050999
Riesenbärenklau Herkulesstaude: 46.548457, 14.048510
Fundstelle Riesenbärenklau: 46.550819, 14.053531
Fundstelle Kanadische Goldrute: 46.548670, 14.081452
Fundstelle Indisches Drüsiges Springkraut: 46.540650, 14.062629
Fundstelle Indisches Drüsenspringkraut: 46.871165, 12.982664
Fundstelle Riesenbärenklau: 46.532886, 14.052973
Neophyten Fundort Drüsiges Springkraut B84: 46.568066, 13.963108
Fundstelle Kanadische Goldrute: 46.740214, 13.052959

 

 

1

on "Neophyten GIS"

  1. Pingback

Fundort melden

Du hast einen Neophyten oder invasiven Neobioten gefunden und möchtest uns das melden?

Hier kommst du zum Meldeformular für Neophyten Funde!

Invasive Neophyten News

Information

Nur durch Information der jeweiligen Gemeinde bzw. Kommune, von Land und Bund kann ein effizientes Management und somit auch eine Bekämpfung der invasiven Neophyten gewährleistet werden. Vielerorts müßen Gemeindebürger die zuständigen Behörden erst über das Ausmaß der Bedrohung informieren.

Mehr erfahren...

Management

Durch meist planlose und mehr schlechte als rechte Aktionen der Verantwortlichen, wird meist mehr zur Ausweitung der Neophyten beigetragen als deren Ausbreitung verhindert. Nur durch ein zielgerechtes Management samt Standortkontrollen wird es möglich, sein die invasiven Neobioten in Zaum zu halten.

Mehr erfahren...

Sensibilisierung

Eine regelmässige Aufklärung und Sensibilisierung der Bevölkerung kann schwerste Verletzungen verhinden. Und die Bewohner können auch dazu beitragen diese Pflanzen aufzuspüren und sie den Behörden wiederum bekanntzugeben um ein effektives Neophyten Management aufbauen zu können.

Mehr erfahren...

Bekämpfung

Jede Neophyten Art hat seine eigene Fortpflanzungsstrategie und so muß auch bei der Beseitigung bzw. Bekämpfen der Neobioten die jeweils richtige Taktik angewendet werden. Nur dann kann man von einer Eindämmung bzw. richtigen Bekämpfung sprechen, ansonten wird eher zu einer Vermehrung beigetragen.

Mehr erfahren...